Windows 7 auf einem X61t

Vor ein paar Wochen habe ich auf Computerbase.de einen Artikel über die Performance von Windows 7 im Vergleich zu Windows Vista gelesen, der mich sofort fasziniert hat, da ich mit der Vista Installation auf meinem Tablet sehr unglücklich war. Da ich den Tablet nur als 2t PC und hauptsächlich in der Uni benutze, wollte ich es auf einen Versuch ankommen lassen.

Vor ein paar Wochen habe ich auf Computerbase.de einen Artikel über die Performance von Windows 7 im Vergleich zu Windows Vista gelesen, der mich sofort fasziniert hat, da ich mit der Vista Installation auf meinem Tablet sehr unglücklich war. Da ich den Tablet nur als 2t PC und hauptsächlich in der Uni benutze, wollte ich es auf einen Versuch ankommen lassen.

Ich wollte sowieso seit langem meinem Tablet 4Gb Arbeitsspeicher und eine größere Festplatte ( Samsung M7s 500GB, kurzes Review kommt noch) spendieren, also habe ich das mit der Windows 7 RC Installation kombiniert. Hierbei muss ich mich gleich bei Marco Scheel bedanken, der in seinem Artikel  mit ähnlicher Hardware den Einsatz von Windows 7 auf einem X61t beschrieben hat.

Kurz zu meiner Hardware-Ausgangssituation:

Lenovo X61 Tablet Typ 7762-94G:

x61t

  •  L7500(1.6GHz)
  • 2x 2GB Kingston 667Mhz DDR2 Module *
  • 500 GB 5.400 rpm Samsung HM500JI *
  • Intel Graphics Media Accelerator X3100
  • 1400*1050 SXGA+ Display „nur“ mit Stift-Eingabe
  • Intel 394a/b/g WLAN Karte
  • Bluetooth
  • Ultrabase X6 tablet mit DVD/CD-RW
  • Externer USB DVD-RW
  • Lenovo Bluetooth Laser Mouse

* Diese Komponenten habe ich geändert.

Die Installation lief ziemlich problemlos ab, installiert wurde die englische Windows 7 RC 64-Bit. Ein kurzes Stocken beim Entpacken der Daten hat mich kurz ins Grübeln gebracht, die Installation dauerte (gefühlt) etwas länger als eine Vista-Installation, was aber auch daran liegen kann, dass ich Vista über die Recovery-Partition und Windows 7 über den DVD/CD-RW installiert habe.

Richtig begeistert war ich von der Hardware-Erkennung von Windows 7. Es wurde ALLES ohne zusätzliche Treiber erkannt. Besonders cool ist die Integration des Fingerprint-Readers, der sogar ohne die Installation der UPEK-Suite meinen Wunsch (Ersatz des Anmelde-PW durch Fingerabdruck) ermöglicht.
Aber auch unser 4in1 HP J6410 lässt sich (im Gegensatz zu Windows XP) unter Windows 7 direkt über die IP Adresse einbinden, ohne die nervige HP Treiber Suite zu installieren.

Die Installation meiner Bluetooth Laser Mouse war leider etwas problematischer: Der eingebaute Bluetooth Adapter war deaktiviert, tauchte deshalb nicht im Geräte-Manager auf und lies sich durch keinen Treiber zum Leben erwecken. Die Lösung hierzu sind die Lenovo Hot-Keys. Ist das dazugehörige Programm installiert, kann man mittel FN+F5 den Adapter aktivieren und wird problemlos mit Windows Treibern erkannt. Etwas umständlich finde ich, dass die Maus mittel Systemsteuerung –> Geräte und Drucker hinzugefügt wird, aber sie läuft und nur das zählt.

Auch wenn ich noch keine Benchmarks gemacht habe, ist für mich der Umstieg von Windows Vista auf Windows 7 absolut geglückt. Windows 7 bootet schneller, fährt schneller runter, geht deutlich schneller in Stand-By und reagiert deutlich spontaner auf Eingaben als meine Vista-Installation**. Auch wenn mit dem RC noch keine endgültige Version vorliegt und der Stromverbrauch leicht höher als unter Vista ist, so erhält Windows 7 von mir eine klare Empfehlung.
Über weitere Erfahrungen mit Windows 7 werde ich sicherlich berichten.

** Alle Angaben sind subjektive Empfindungen und fußen nicht auf objektiven Messungen. Ist mir aber egal, solange ich damit glücklich bin 🙂

5 Gedanken zu „Windows 7 auf einem X61t“

  1. Haste Mal Thinkpad PowerManager raufgehaun und geschaut wieviel Watt du verbrauchst?

    Hab auchn X61t, 7762-D3G. Bin mit der Vista Performance eigentlich überaus zufrieden.

  2. Hallo,

    ich hab den ThinkVantage Energie Manager drauf. Wenn du mir sagst, wo ich den aktuellen Verbrauch finde, schreib ich Ihn dir gerne.

    Übrigens habe letzte Woche 60GB verteilt auf 10-20 Dateien über Gbit transferiert. Die Ergebnisse haben mich im Vergleich zu Windows Vista SP1 (20MB/s) total umgehauen: Es waren zwischen 63 und 72MB/s (laut Windows 7 Kopieranzeige)!!

  3. Unter der Rubrik Batterie, und dann den Stromadapter rausziehn. Da steht ja die Akkukapazität, die verbrauchten Zyklen und eben auch der momentane Stromverbrauch in Watt.

    Da hattest mit Vista bestimmt nen fehlerhaften Treiber installiert, anders kann ich mir dir Netzwerkgeschwindigkeit nicht erklären.
    Windows 7 basiert ja auf den Vista Kernel.

  4. Hallo,

    die Leistung schwankt deutlich zwischen 10Watt (Keine Programme an, absolutes Idle) und 20Watt ( Firefox und Outlook offen)

    Wie sind deine Werte?

  5. Über den Verbrauch des X61t wurde lange Zeit aktiv im Thinkpad Forum diskutiert.

    Bestmögliche Resultate wurden dort mit WinXp erreicht — 7 Watt im idle.

    Ich komm mit Vista x86 auf 8,5 (wobei Helligkeit auf ca 30% ist). Last ~15W.

    Muss mal sehn wann ich auf Windows 7 umsteig. Echt schade dass lenovo kein multitouch verbaut hat…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Before you submit form:
Human test by Not Captcha

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.